Ein Tag voller Fairtrade am Adolph-Kolping-Berufskolleg

Ein Tag voller Fairtrade am Adolph-Kolping-Berufskolleg

Riesiger Andrang herrschte am Dienstag, 14. März 2017, dem Fairtrade-Tag am Adolph-Kolping-Berufskolleg. Klassen aus verschiedenen Bildungsgängen präsentierten den Auszubildenden und Schülern sowie geladenen Ausbildern und Besuchern an ihren Ständen die Vielfalt von fair gehandelten Produkten.

Außerdem erwarteten das Publikum die Ergebnisse von drei Fairtrade-Projekten, die die Schüler der Unterstufe der Bildungsgänge Fachkraft im Gastgewerbe, Hotelfachleute, Hotelkaufleute und der Zweijährigen Berufsfachschule für Druck- und Medientechnik (HBDT) von langer Hand geplant, organisiert und durchgeführt haben.

Im Mittelpunkt stand dabei die Sensibilisierung der Besucher für die Bedeutung fair gehandelter Produkte und die Erkenntnis, dass diese ein wirkungsvolles Instrument sind, um die Armut in den Herstellerländern zu reduzieren, sowie positive politische, soziale und kulturelle Entwicklungen zu unterstützen.

Die Fachkräfte im Gastgewerbe bewirteten im schuleigenen Restaurant die Besucher mit fair gehandeltem Kaffee und Kaffeespezialitäten, die die Röster Tchibo und Schirmer zur Verfügung gestellt hatten. Alternativ gab es verschiedene Teesorten der Firma Eilles und viele Hintergrundinformationen über die Problematik der fairen Bezahlung der Kaffee- und Teebauern und ihrer Produkte. Insgesamt gingen mehr als 300 Tassen Kaffee und Tee für die interessierten Besucher über die Theke.

Am Eingang der Projektpräsentation der Hotelfachleute und Hotelkaufleute empfing die Besucher ein Berg von Bananen, den die Firma Port International direkt aus dem Hamburger Freihafen zur Verfügung gestellt hatte. Daneben konnten die Gäste die von der Firma Breitsamer gelieferten Honigproben, Schokoladen und Schokoladenkekse probieren. Anschauungsmaterial in Form von Biowäsche, Arbeitskleidung und verschiedenen Gewürzen stellten die Firmen Comazo, Hugo-Josten und Saphir zur Verfügung. Abgerundet wurde die Ausstellung durch einen Informationstisch mit zahlreichen Veröffentlichungen von Fairtrade Deutschland.

Die Schüler der HBDT boten den Besuchern ihre selbst designten Fairtrade-Jutebeutel an. Diese wurden im Vorfeld des Aktionstages in der schuleigenen Druckwerkstatt mittels Fairtrade Farbe im Siebdruckverfahren mit Sprüchen wie z.B. „Fairtrade makes the taste great“ bedruckt.

Das Adolph-Kolping-Berufskolleg wurde 2013 als erste Fairtrade-Schule Münsters ausgezeichnet und bekräftigte mit dieser Aktion ihre Unterstützung des fairen Welthandels. Die Resonanz war ausgezeichnet, so dass sich die Besucher und Organisatoren am Ende des Tages erneut einig waren: „Fair geht vor!“

Text: Niklas Plischewski
Fotos: Fotografen Unterstufe (Cyra Berlan, Fabian Winter, Alex Böcker, Anna-Lena Engelhart), Ricarda Holz

{gallery}fairtrade_tag_2017{/gallery}

Add a Comment

Your email address will not be published.