Woche des Respekts – „Einen süßen Moment Freude schenken“

Woche des Respekts – „Einen süßen Moment Freude schenken“

Die Konditoren, die Internationale Klasse mit Förderbedarf (IFK) und die Gestaltungstechnischen Assistenten des Adolph-Kolping-Berufskollegs haben den Schülerwettbewerb des Landes Nordrhein-Westfalen „#hutab RESPEKT ZEIGEN“ gewonnen. Unsere Schülerin Annika Horstmann aus der Klasse GT O1 der Dreijährigen Höheren Berufsfachschule für Gestaltung (HBFG) schildert dieses fantastische Erlebnis in ihrem Gastbeitrag:

„Unter dem Motto „Einen süßen Moment Freude schenken“ haben wir, die Gestaltungstechnischen Assistenten (GTO O1), die Konditoren Unterstufe (KO U) und die Internationale Förderklasse (IFK) am Schulwettbewerb des Landes NRW teilgenommen und damit ein großartiges Projekt zum Abschluss gebracht.
Im September haben wir uns im Rahmen des Religions- Politik- und Fachpraxisunterrichts dafür entschieden, an dem Wettbewerb „Hut ab“, der von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und Schulministerin Sylvia Löhrmann initiert wurde, teilzunehmen.
Voraussetzung war es ein Projekt umzusetzen, bei dem Mitmenschen anderer Herkunftsländer, Religionen und Lebensformen, Respekt entgegengebracht wird.

Wir haben die Idee entwickelt, kleine Törtchen herzustellen und diese an verschiedene Gruppen der Gesellschaft zu verteilen. Gemeinsam haben wir also Schokoladentörtchen erstellt und diese – passend zum Thema – mit einem blauen Hut aus geschminktem Marzipan dekoriert. Um das Projekt abzurunden hat eine Arbeitsgruppe der Gestaltungstechnischen Assistenten eine kompakte Videosequenz erstellt. Dieser wurde zusammen mit weiteren Beiträgen der Schule, beim Schulwettbewerb #hutab -Respekt zeigen“ eingesendet um die Projekte der Jury vorzustellen. Sie finden die Beiträge unter folgendem Link: Hut ab

Wenige Wochen später bekamen wir dann die Nachricht, dass das Projekt „Einen süßen Moment Freude schenken“ unter den Finalisten ist und wir wurden zur Preisverleihung in „das Dortmunder U“ eingeladen.
Den Veranstaltern gefiel unsere Idee bereits so gut, dass sie für die Preisverleihung 250 Törtchen bestellten.

Die Spannung stieg als wir uns mit insgesamt sechs Schülern und vier Lehrern am 14.11.2016 auf den Weg nach Dortmund machten.

1LIVE-Moderatorin Johanna Tänzer interviewte während der Preisverleihung Hannelore Kraft und Sylvia Löhrmann, die das Thema „Respekt“ definierten und Bezug auf aktuelle Ereignisse und Konflikte nahmen. Auch YouTube-Star Julian Bäm war anwesend und ein Teil der Jury.

Die Freude und Erleichterung war unbeschreiblich als verkündet wurde, dass wir von insgesamt 250 Schulen in unserer Kategorie, Sekundarstufe II, gewonnen haben. Durch den Gewinn des Schulwettbewerbs des Landes NRW haben wir die Möglichkeit das Projekt „Einen süßen Moment Freude schenken“ jährlich zu wiederholen.
Am Freitag der Woche des Respekts (18. November 2016) hatte das Projekt schließlich einen emotionalen und ergreifenden Abschluss genommen, als wir alle noch einmal zusammen kamen um die handgearbeiteten Törtchen in ganz Münster zu verteilten um damit einen süßen Moment Freude zu verschenken. Aber auch um symbolisch den Hut zu ziehen, vor der selbstlosen Arbeit einer Krankenschwester der Kinderonkologie, vor dem täglichen Einsatz der Feuerwehr und der Polizei, aber auch vor den münsteraner Postboten und einem Mitarbeiter bei Saturn, der jeden von uns täglich mit Elan und Engagement berät und unterstützt. Anstatt abschätzig und desinteressiert an den Obdachlosen und Musikern der Unterführung des Bahnhofes vorbei zu gehen, sind wir stehen geblieben, haben uns zu ihnen gesetzt und unseren Hut auch vor ihnen gezogen, denn nicht jeder von ihnen ist ein Verbrecher. Das Schicksal hat sie hart getroffen. „Hut ab“.

Text: Annika Horstmann (Klasse GT O1)

Fotos: Schülerinnen und Schüler der teilnehmenden Klassen

{gallery}hut_ab_2016{/gallery}

Add a Comment

Your email address will not be published.