Drachen, Feen und Geschenke – GT 12 des Adolph-Kolping-Berufskollegs gestaltet Geburtstagskalender für die Overberg Grundschule

Drachen, Feen und Geschenke – GT 12 des Adolph-Kolping-Berufskollegs gestaltet Geburtstagskalender für die Overberg Grundschule

Die Schüler der Klasse GT 12 des Beruflichen Gymnasiums für Kunst und Gestaltung (BGYM) am Adolph-Kolping-Berufskolleg entwarfen im Leistungskurs Gestaltungstechnik einen großen bunten Geburtstagskalender für die Overberg-Grundschule in Münster.

 Die Bedingungen für diesen „Realauftrag“ waren ideal. Bislang hing im sonnendurchfluteten Foyer der Schule an einer rot verklinkerten Wand eine Pinnwand, auf der die Fotos der Geburtstagskinder des Monats gesteckt wurden. Diese Wand galt es nun neu zu gestalten.

Zunächst analysierten die Schüler eingehend das Briefing und stellten einen detaillieren Anforderungskatalog auf. Vor allem das Einfühlen in die Zielgruppe löste nostalgische Erinnerungen an die eigene Grundschulzeit aus. Mit viel Spaß und Hilfe von Kreativitätsmethoden entwarfen die Schüler Kalender, ohne die formalen und inhaltlichen Rahmenbedingungen außer Acht zu lassen. So durfte das Motiv für die Erstklässler nicht zu gruselig sein, für die Viertklässler dagegen nicht zu kindlich. In den Kalender sollten sich mindestens 15 Fotos der Geburtstagskinder integrieren lassen, wobei jedem Kind die gleiche Würdigung zukommen sollte.

Dabei entstanden etliche spannungsreiche Entwürfe, die dem Lehrerkollegium der Overberg Grundschule präsentiert wurden. Nach eingehender Beratung bekam die Drachenillustration von Franziska Ijzerlooij den Zuschlag.

Danach ging es an die praktische Umsetzung: Zwei komplette Tage benötigten Franziska und ihre beiden Mitschülerinnen Michelle Borgers und Sonja Hamann um den Entwurf auf die ca. 12 qm große Fläche zu übertragen und anschließend mit Aquarell farbig anzulegen.

Nachdem der Kalender bereits in den Ferien montiert worden war, erfolgte nun die lang ersehnte offizielle Übergabe. Mit einem Lied und großem Applaus wurden die drei Schülerinnen und ihre Fachlehrerin Sandra Guderian vor dem neuen Kalender herzlich empfangen. Zunächst erläuterten die drei Schülerinnen kurz die Entstehung des Kalenders und beantworteten anschließend geduldig die zahlreichen Fragen der Grundschulkinder. „Warum hast du einen Drachen genommen? Wie alt seid ihr? Wollt ihr mal Künstlerinnen werden?“ Dies und vieles mehr wollten die Kinder wissen. Nach einer Dankesrede des Schulleiters Georg Sistemich bekam jede Schülerin einen Kinogutschein für zwei Personen überreicht. Gut gelaunt ging es anschließend per Rad wieder zurück in den eigenen Unterricht.

Text und Bilder: Sandra Guderian

{gallery}overbergschule_2017{/gallery}

Add a Comment

Your email address will not be published.