2000 Euro für die gute Sache – Erfolgreiche Kooperation des Adolph-Kolping-Berufskollegs mit dem Arbeitskreis Sri Lanka e.V.

2000 Euro für die gute Sache – Erfolgreiche Kooperation des Adolph-Kolping-Berufskollegs mit dem Arbeitskreis Sri Lanka e.V.

Das Adolph-Kolping-Berufskolleg der Stadt Münster verfolgt das Ziel, seine Schülerinnen und Schüler zu aktiven, engagierten, global denkenden und handelnden Menschen zu entwickeln. Die Kooperation mit dem Arbeitskreis Sri Lanka e.V. Münster ist dabei seit Jahren ein Schwerpunkt der inhaltlichen und praktischen Arbeit im Kontext der „Bildung für Nachhaltigkeit“ und ermöglicht ein realitätsnahes Lernen.

 

Neben der inhaltlichen Arbeit in den Klassen stehen dabei die Spendenaktivitäten und auch diese können sich sehen lassen: Im Rahmen der 100-Jahr-Feier der Schule im November 2016 konnten die Abteilungen Berufliche Grundbildung, Berufliches Gymnasium, Hotel- und Gastgewerbe, Nahrungsmittelgewerbe und Kochhandwerk die stolze Summe von 2000€ erwirtschaften.

Die Schülerinnen und Schüler der Beruflichen Grundbildung haben Adventskalender aus Holz sowie Vogelhäuser und Kartenständer aus Metall verkauft, die sie in den schulischen Werkstätten angefertigt haben.

Im Rahmen der Schülerfirma „ARKADIEN GALERIE ARTOTHEK“ des Beruflichen Gymnasiums fand ein Bilderverkauf statt.

Im Schulrestaurant des Hotel- und Gastgewerbes wurden Crêpes Suzettes und Cocktails serviert.

In der Abteilung Nahrungsmittelgewerbe haben die auszubildenden Bäcker und Konditoren in der Schulbackstube kleine Leckereien in Form von Kuchen und Gebäck produziert. Diese wurden den Besuchern im Schulbistro mit Kaffee und Waffeln angeboten, wobei auch hier die Spendendose bereit stand.

Die Auszubildenden des Kochhandwerks haben in der Schulküche Löffel- und Fingerfood zubereitet und verkauft.

Der Arbeitskreis Sri Lanka e.V. Münster entstand 1978 in der katholischen Pfarrgemeinde St. Josef in Münster-Kinderhaus und unterstützt einheimische Priester und Ordensschwestern in Sri Lanka bei ihrer sozialen, medizinischen, pädagogischen und pastoralen Arbeit sowie in ihren Bemühungen um Frieden zwischen den verfeindeten Volksgruppen der Singhalesen und Tamilen.

Im feierlichen Rahmen fand am 19. Dezember 2016 die Übergabe des Schecks in Höhe von 2000€ an den Vorsitzenden des Arbeitskreis Sri Lanka e.V., Herrn Löher, statt. Lutz Löher freute sich sehr über die Spende und schilderte, dass sich die Lage im Land noch immer nicht wesentlich gebessert habe, obwohl der Bürgerkrieg in Sri Lanka bereits seit sieben Jahren beendet ist und der ehemalige Alleinherrscher von Sri Lanka im Jahr 2015 abgewählt wurde. „Außer Tee wird nicht viel auf Sri Lanka produziert. Es fehlt eine eigene industrielle Produktion von Gütern, um das Land voran zu bringen. Der Süden von Sri Lanka hat zwar eine paradiesische Naturlandschaft, aber es gibt immer noch keinen ‚Frieden im Paradies’“, so Herr Löher. In den 38 Jahren seiner Vereinsaktivitäten ist er zu einem Experten für Sri Lanka geworden. In seiner Danksagung konnte er durch die eindringlichen und spannenden Schilderungen der Verhältnisse vor Ort die Augen der Schülerinnen und Schüler zum Leuchten bringen. Mit ihren Spenden unterstützt der Arbeitskreis einen Kindergarten in Kaddupulam, in dem die Kinder von an Lepra erkrankten Eltern betreut werden. Darüber hinaus erhalten Kriegerwitwen, ein Kinderheim, ein Waisenhaus und ein Seniorenheim finanzielle Hilfen. Auch im Bereich Bildung ist der Verein aktiv und wendet seit Jahren viel Geld für Bildungsprogramme auf.

Schüler und Lehrer des Adolph-Kolping-Berufskollegs waren sichtlich stolz auf ihren großen Erfolg und ihre große Hilfe für eine gute Sache.

Text: Ivette Uphaus und Werner Grundhoff

Foto: Werner Grundhoff

Add a Comment

Your email address will not be published.