IFK-Schüler zu Gast im Religionsunterricht der Mediengestalter

IFK-Schüler zu Gast im Religionsunterricht der Mediengestalter

Kurz vor den Sommerferien kam es zu einer besonderen Begegnung zwischen Schülern der International Klasse mit Förderbedarf (IFK) und den Mediengestaltern des Adolph-Kolping-Berufskollegs: Eine Schülerin aus Syrien, die seit Anfang 2016 in Deutschland lebt, und ein Schüler aus Eritrea erzählten den Mediengestaltern von ihren Heimatländern und ihren bisherigen Erfahrungen in Deutschland, …
…sowie davon welchen Herausforderungen sie aktuell stehen und wie ihre Zukunftspläne aussehen.

Vor dem Zusammentreffen hatten sich die Mediengestalter im Religionsunterricht intensiv mit den verschiedenen Ländern, Kulturen, Religionen und Fluchtursachen von jungen Geflüchteten auseinandergesetzt und konnten auf dieser Grundlage ein bereicherndes Gespräch mit den beiden IFK-Schülern führen.

Berührt von den Lebensgeschichten der IFK-Schüler sammelten die Mediengestalter im Klassenverband Geld und organisierten für die IFK-Schülerin ein Fahrrad und einen Gutschein für ein Fußballtraining für den aus Eritrea stammenden Schüler.
Beide waren überrascht und konnten ihr Glück kaum fassen.
Sowohl für die Mediengestalter als auch für die IFK Schüler war dies ein ganz besonderer und bereichernder Tag, den sie so schnell nicht vergessen werden.

Text und Bilder: Melanie Madsack

{gallery}mediengestalter_und_ifk_treffen_2016{/gallery}

Add a Comment

Your email address will not be published.