Fachkräftemangel? – Die Initiative „#CreativeFuture – Deine Zukunft ist kreativ!“ von Industrie, Handwerk und dem Adolph-Kolping-Berufskolleg tut was dagegen!

Fachkräftemangel? – Die Initiative „#CreativeFuture – Deine Zukunft ist kreativ!“ von Industrie, Handwerk und dem Adolph-Kolping-Berufskolleg tut was dagegen!

„Wir bringen Dir 100% Kreativität in Dein zukünftiges Berufsleben. Denn eine Ausbildung im Maler- oder Lackiererhandwerk, als Raumausstatter, Gestalter für visuelles Marketing, als Fahrzeuglackierer oder Verfahrensmechaniker für Beschichtungstechnik ist abwechslungsreicher, als man denkt.“ – so lautete am Freitag, 06.12.2019 das Motto des spektakulären Ausbildungsevents „#CreativeFuture – Deine Zukunft ist kreativ!“ am Standort 3 des Adolph-Kolping-Berufskollegs (AKBK) am Kaiser-Wilhelm-Ring in Münster. Erstmals wurde hier das Konzept einer interaktiven Jobmesse mit einem reichhaltigen Angebot an kreativen Workshops, Kontaktbörsen, Austauschplattformen und Sonderevents zahlreicher Betriebe umgesetzt, um interessierten Schülerinnen und Schülern des Abschlussjahrgangs 2020 die Ausbildungsberufe der Abteilung für Farbtechnik, Raumgestaltung und Oberflächentechnik des AKBK aktiv und professionell näherzubringen und sie über die Chancen und Perspektiven in diesen Berufen zu informieren.

Innovativ ist das Konzept, denn es versprach den Teilnehmern viel „Action“ und eine ganz neue Art der Berufsberatung: Mitmachen statt Reden, Erleben statt Lesen und Anfassen statt Anschauen. Die Auszubildenden der Abteilung für Farbtechnik, Raumgestaltung und Oberflächentechnik wurden selbst aktiv, präsentierten den interessierten Schülerinnen und Schülern ihre Berufsbilder auf Augenhöhe und luden sie ein, direkt mit anzupacken:
„So etwas kann die klassische Berufsberatung gar nicht leisten. Bei uns konnten die Jugendlichen diese kreativen Berufe konkret erleben.“, erläutert Ingo Gericke, der Leiter der Abteilung für Farbtechnik, Raumgestaltung und Oberflächentechnik am AKBK, das neue Konzept. Gemeinsam mit der Kreishandwerkerschaft, der IHK und verschiedenen Industrie- und Handwerksbetrieben hat die Abteilung für Farbtechnik, Raumgestaltung und Oberflächentechnik des AKBK deshalb ein umfassendes Programm auf die Beine gestellt, um bei jungen Menschen das Handwerk wieder in den Fokus zu rücken.

Schulleiterin Birgitt Weise und die Hauptdezernentin der Bezirksregierung Münster, Frau LRSD’in Monika Appler, zeigten sich beeindruckt angesichts des imposantes Spektrums der unterschiedlichen beruflichen Tätigkeiten und Angebote der Jobmesse: Sprayen, Vergolden, digitales Illustrieren, Schablonieren, Lackieren, Nähen und Stanzen, Farbmetrik und Messtechnologie, Pulverbeschichten, Emaillieren, Virtual Painting, Style und Trends der Dekoration, eine Lackierrallye, eine offene Bewerbungssprechstunde der IHK und vieles mehr.

Gleichzeitig nutzten die jeweiligen Innungen, die IHK und interessierte Unternehmen die Möglichkeit, ihr Handwerk, das Berufsprofil und den Betrieb zu präsentieren, denn auch für sie war das motivierte praktische Mitmachen der jungen Besucherinnen und Besucher eine ganz neue Erfahrung. Zu den Highlights der Aktivitäten der Kooperationspartner zählten eindrucksvolle Sonderevents wie der bunte Showtruck der Nachwuchsinitiative „Deine Zukunft ist bunt“ von Brillux, die Miniaturausgabe der Kathodischen Tauchlackierung von BASF und eine Live-Graffiti-Show der bekannten Münsteraner Sprayer „Lackaffen.de“, die ein Porträt des Schulpatrons Adolph Kolping an eine Außenwand des Schulgebäudes sprayten.

„Es macht mir sehr viel Spaß beim #CreativeFuture-Event mitzuwirken und ich hätte mir damals bei meiner Jobentscheidung ein solch professionelles Informationsangebot sehnlichst gewünscht.“, sagt Mareen Klotz als ehemalige Schülerin der Höheren Berufsfachschule für Gestaltung (HBFG), die gerade eine duale Ausbildung zur Raumausstatterin am AKBK begonnen hat. Aber auch von prominenter Seite wurde diese einzigartige Veranstaltung unterstützt: Im exklusiven Interview mit Steffie Stephan stellte sich die bekannten Münsteraner Rockikone den Fragen der Auszubildenden rund um das Thema: „Welche Wege führen zu einer kreativen Zukunft?“: O-Ton Steffi Stephan: „Mit einer Lehre hat man was in petto. Das hat meine Mutter mir damals schon gesagt und das stimmt auch heute noch.“

Zu diesem Event hat die hauseigene Schüleragentur SAM der HBFG eine Web- und Eventseite erstellt. Auf akbkevents.de finden interessierte Schülerinnen und Schüler das Video mit Steffi Stephan und alle weiteren Informationen zur Ausbildung in den Berufen der Abteilung für Farbtechnik, Raumgestaltung und Oberflächentechnik am AKBK.

Unter dem Hashtag #CreativeFuture wurden alle Highlights und sonstigen Beiträge auf den Sozialen Medien wie Instagram oder Facebook gesammelt. Als besonderes Bonbon wurde am Aktionstag auf der Eventwebseite eine Liste mit möglichen Lehrstellen der jeweiligen Berufe aus der Region veröffentlicht. In Kooperation mit der Abteilung Hotel- und Gastgewerbe des Adolph-Kolping-Berufskollegs sorgten die Kolleginnen und Kollegen der Abteilung in der Cafeteria für das leibliche Wohl der zahlreichen Gäste mit einem schmackhaften Angebot und mit köstlichem Kaffee aus der Münsteraner Roestbar.

Text: Werner Grundhoff, A. Ploghöft und Ingo Gericke

{gallery}creative_future_2019{/gallery}

Add a Comment

Your email address will not be published.