„strive for the top“ – AKBK-Mediengestalter absolvieren bilinguale Kurse

„strive for the top“ – AKBK-Mediengestalter absolvieren bilinguale Kurse

Im letzten Schuljahr wurde am Adolph-Kolping-Berufskolleg ein Kurs der auszubildenden Mediengestalter des ersten Lehrjahres mit dem Schwerpunkt „Print“ im Lernfeld 5 „Eine Website gestalten und realisieren“ erstmals bilingual unterrichtet. „Da die Fachsprache im Bereich Codieren/Coding bereits viele Begriffe aus der englischen Sprache übernommen hat, bot es sich an, das Lernfeld mit einem bilingualen Kurs zu bestücken.“, so die Initiatorin und Fachlehrerin Aileen Richter. Sie unterrichtete gemeinsam mit ihrer Kollegin Anna Thiering die Auszubildenden in der Konzeption und Gestaltung einer Portfolio-Homepage nach dem Ansatz „Content and Language integrated learning“ (CLIL). Dabei werden berufliche Lerninhalte in einer Fremdsprache vermittelt. Dies kam offensichtlich gut bei den Auszubildenden an, denn 90% der Klasse meldeten sich freiwillig zu einem zusätzlichen bilingualen Kursangebot für die Mediengestalter an.

Seit zwei Jahren haben alle Mediengestalter des Adolph-Kolping-Berufskollegs im zweiten Lehrjahr die Möglichkeit an einem optionalen bilingualen Kurs im Lernfeld 9 „Logos entwickeln und CorporateDesign umsetzen“ teilzunehmen, der bei erfolgreicher Teilnahme von der Schule zertifiziert wird.

Die hohe Teilnehmerzahl zeigt, dass das Adolph-Kolping-Berufskolleg mit Erfolg dem Wunsch der Medienbranche entspricht, die jungen kreativen Mediengestalter auf eine internationale und auch interkulturelle berufliche Tätigkeit vorzubereiten. „Da die Betriebe heute global agieren, sind entsprechende Englischkenntnisse für die Mediengestalter enorm wichtig.“, bekräftigt der Leiter der Abteilung Druck- und Medientechnik Jürgen Heuer. Das Adolph-Kolping-Berufskolleg ist landesweit zur Zeit das einzige Berufskolleg, das nachhaltig den Aufbau eines bilingualen Zweiges verfolgt.

Text: Aileen Richter und Werner Grundhoff

{gallery}mediengestalter_bilingual_2019{/gallery}

Add a Comment

Your email address will not be published.