Together we are stronger – 30 Jahre Schulpartnerschaft zwischen dem Leon Wyczółkowski -Kunstliceum und dem AKBK

Together we are stronger – 30 Jahre Schulpartnerschaft zwischen dem Leon Wyczółkowski -Kunstliceum und dem AKBK

Die Schulpartnerschaft zwischen dem Adolph-Kolping-Berufskolleg und dem Leon Wyczółkowski -Kunstliceum feiert in diesem Jahr ihr 30-jähriges Bestehen.

Aus diesem Anlass haben sich vom 22. – 29.09.2019 15 Schüler der Mittelstufen der Höheren Berufsfachschule für Gestaltung (HBFG) in Begleitung ihrer Fachlehrerinnen Frau Timpe und Frau Sandfort zum Schüleraustausch nach Bydgoszcz (Bromberg) begeben.

Nach alter Tradition fährt alle zwei Jahre eine Gruppe von Adolph-Kolping-Schülern, die sich um ihre Teilnahme am Austausch beworben haben, nach Bydgoszcz, wo sie ihre Austauschpartner kennenlernen, eine Woche in deren Familien leben und gemeinsam an gestalterischen Workshops in der Partnerschule teilnehmen.

Der diesjährige Jubiläumsaustausch stand unter dem Motto „30 Jahre gemeinsam – Together we are stronger“. Hiervon inspiriert fertigten die Schüler in „bilateraler“ Teamarbeit ein Partnerportrait im Stil des berühmten PopArt-Künstlers Jean-Michel Basquiat an, übten sich in Kalligraphie mit einem sehr außergewöhnlichen Werkzeug, einer Karotte, um ihre eigenen Phantasieweltkarten zu beschriften und fertigten fotografische Arbeiten in Bewegung auf einem Trampolin an. Die unterschiedlichen gestalterischen Schwerpunktsetzungen der beiden Partnerschulen ermöglichen es den Schülern während der Workshops fachlich ganz neue Dinge kennenzulernen.

Für den Austausch stehen aber auch das gegenseitige Kennenlernen und der kulturelle Austausch ganz oben auf der Agenda. So sind die 15 Teilnehmer mit einem Koffer voller spannender Erlebnisse und neuer Erfahrungen nach Hause zurückgekommen und freuen sich nun auf den polnischen Gegenbesuch in Münster im September 2020.

Der Festakt zum 30-jährigen Bestehen unserer Schulpartnerschaft war auch Anlass für unsere Schulleiterin Frau Weise, begleitet von ihrem Ehemann sowie dem Leiter der Abteilung HBFG, Herrn Kluthe, der den Austausch selber etliche Jahre koordiniert hat, nach Bydgoszcz zu reisen.

Der besondere Dank gilt an dieser Stelle unseren polnischen Partnern für die Gastfreundschaft und das spannende Programm, dem Deutsch-Polnischen Jugendwerk sowie der Bezirksregierung Düsseldorf für die finanzielle Förderung, unseren teilnehmenden Schülern für ihren Mut und ihre Offenheit, unserer Schulleiterin Frau Weise für das Vertrauen und die Unterstützung und ganz besonders Herrn Kluthe und allen ehemaligen Koordinatoren, Kolleginnen und Kollegen, die die Schulpartnerschaft durch ihr Engagement überhaupt erst ermöglicht haben.

Ende gut – alles gut: Ein glücklicher und auch tränenreicher Abschied zeugte von einem erfolgreichen und sehr herzlichen Austausch.

Together we are stronger – Auf die nächsten 30 Jahre!

Text: Anja Timpe und Werner Grundhoff

{gallery}polenaustausch_2019{/gallery}

Add a Comment

Your email address will not be published.